Blauer Engel: Gut für mich. Gut für die Umwelt

Gesund Wohnen mit dem Blauen Engel – was steckt dahinter?

Der Blaue Engel feierte letztes Jahr seinen 40igsten Geburtstag. Die Institution ist das älteste und eines der bekanntesten umweltschutzbezogene Kennzeichen der Welt, an dem sich Verbraucher orientieren können. Es zeichnet Möbel, Büromaterial, Haushaltszubehör, Elektrogeräte und vieles mehr aus.
 

Wofür steht der Blaue Engel?

Beim Blauen Engel handelt es sich um ein Umweltzeichen mit Marken-Charakter, welches im Jahr 1978 ins Leben gerufen wurde. Der Blaue Engel ist demnach das erste und somit älteste umweltschutzbezogene Kennzeichen, das für Produkte und Dienstleistungen konzipiert wurde. Das Umweltzeichen wurde unter der Initiative des damaligen Bundes- und Umweltministers für Bund und Länder ins Leben gerufen. Heute steht das Zeichen für Wirtschaftlichkeit in Verbindung mit Umweltpolitik, positiven Produktbeschaffenheiten und umweltschonenden Herstellungsbedingungen.
 

Bestmögliche ökologische Eigenschaften und nachhaltige Entwicklung

Durch den Blauen Engel sollen die bestmöglichen ökologischen Eigenschaften des Produkts dargestellt werden. Nicht zuletzt soll der Blaue Engel dem Strukturwandel in der Wirtschaft dienen und zu einer nachhaltigen Entwicklung beitragen. Seit dem Jahr 1978 müssen Produkte, für die der Blaue Engel beantragt werden soll, Vergabegrundlagen entsprechen, die von einer unabhängigen Jury mit einem Umweltzeichen verabschiedet werden.

Die Kriterien der Vergabegrundlagen

Die Kriterien des Blauen Engels sind abhängig von der Produktgruppe. Für jede wird ein Katalog von Vergabekriterien erstellt. Dieser wird typischerweise alle drei bis vier Jahre erneuert. Dadurch können Marktentwicklungen und die Entwicklung neuer Produktalternativen berücksichtigt werden. Die Kriterien kommen aus den Bereichen
• Klima
• Umwelt
• Gesundheit
• Herkunft
• Wasser
• Ressourcen
und können je nach Produktgruppe unterschiedlich gewichtet sein. Beispielsweise werden Waschmaschinen, die den Blauen Engel tragen, eher darauf geprüft, dass sie energieeffizient sind und Wasser sparen, während Lacke keine umwelt- und gesundheitsschädigenden Lösungsmittel enthalten sollten.

Immer dann, wenn die Kriterien für eine Produktgruppe erneuert werden, wird auch erneut kontrolliert und im Zweifelsfall das Zeichen „Blauer Engel“ entzogen. Das heißt natürlich auch, dass mitunter nur alle drei bis vier Jahre wieder kontrolliert wird.

Im Polstermöbelbereich liegen die Kriterien unter anderem auf den stofflichen Anforderungen, die Herkunft von Holz und Leder, Anforderungen an Metalle, Farbstoffe und Pigmente, die Verpackung und der Gebrauchstauglichkeit.
 

Kategorien und Produkte:

• Haushalt: Möbel, Hygienepapier, Küchenrollen, Dienstleistungen wie Car-Sharing
• Elektrogeräte: Haartrockner, Toaster, Staubsauger
• Bauen: Lacke und Farben, Fußböden, Wärmedämmstoffe
• Büro: Papier, Drucker, Telefone
• Energie & Heizen: Solaranlagen, Brennstoffe
• Garten & Freizeit: Rasenmäher, Motorsägen, mobile Toiletten
• Gewerbe: Kommunalfahrzeuge, Schiffe, Server und Rechenzentren

Nachhaltigkeit

Die Bedeutung des Blauen Engel für Verbraucher

Viele Verbraucher wünschen sich heute eine einheitliche Kennzeichnung. Der Blaue Engel soll als einheitliches Zeichen Vertrauen schaffen und dem Verbraucher einen Überblick über die Qualität gewähren. Das Logo besteht aus einem blauen Ring mit Lorbeerkranz und transportiert die staatliche Verankerung des Umweltprogramms der Vereinten Nationen (UNEP) in einem modernen Gestaltungsumfeld. Die Verbindung des traditionellen Siegels mit einem modernem Schriftzug symbolisiert die Ausrichtung des Umweltzeichens zu Verlässlichkeit und Zukunftsorientierung.
 

Blauer Engel: vier Institutionen - ein Zeichen

Das Gremium des Blauen Engel setzt sich aus Vertretern aus Umwelt- und Verbraucherverbänden, Industrie und weiteren Bereichen, dem Bundesministerium für Umwelt, dem Umweltbundesamt und der RAL gGmbH zusammen.
 

Alternativen zum Blauen Engel

Es gibt kaum ein Siegel, das eine so große Produktwelt umfasst wie der Blaue Engel. Entsprechend gibt es zwar Siegel, die eine oder einige wenige Produktgruppen auszeichnen, aber wenige für die gesamte Bandbreite. Insofern ist der Umweltengel bei vielen Produktgruppen alternativlos.
 

Fazit zum Blauen Engel

Die Philosophie des Blauen Engel ist bestechend simpel: Beim Kauf eines Produkts mit dem Umweltengel wird garantiert, dass die Produkte hohe Ansprüche an Umwelt-, Gesundheits- und Gebrauchseigenschaften erfüllen. Hat ein umweltbewusster Käufer die Entscheidung zwischen zwei ansonsten vergleichbaren Produkten, sollte er sich stets für das mit dem Umweltengel entscheiden!

Schadstoffgeprüfte Möbel geben Sicherheit

Der Trend bei den Möbelherstellern geht in die Richtung, zunehmend ökologische Materialien zu verwenden und so für mehr Nachhaltigkeit zu sorgen. Schadstoffgeprüfte Möbel in den eigenen vier Wänden sorgen für Wohlfühlambiente und ein sicheres Gefühl. Bei den Verbrauchern hat in den letzten Jahren ein deutlicher Bewusstseinswandel zu diesem Thema stattgefunden. Auf schadstoffgeprüfte Möbel wird immer mehr Wert gelegt, sodass auch das Angebot hierfür stetig wächst.


Umweltfreundliche Polstermöbel - Gesund Wohnen mit dem Blauen Engel

Ein Wohnzimmer ohne Polstermöbel - unvorstellbar. Manche Polstermöbel können wegen ihrer großen Oberfläche und ihrer langen Lebensdauer eine wesentliche Quelle für Schadstoffe in Innenräumen sein. Schadstoffe, die die Gesundheit und Umwelt belasten können, stammen in aller Regel aus Klebern, Polstermaterialien, Bezugstextilien oder dem Leder. Der Blaue Engel für emissionsarme Polstermöbel signalisiert, dass das Möbelstück von der Produktion an über die gesamte Nutzungsdauer und bis hin zur Verwertung und Entsorgung geringere Umwelt- und Gesundheitsbelastungen verursacht als vergleichbare Produkte ohne das Umweltzeichen.
 

Umweltfreundliche Polstermöbel - Gesund Wohnen mit dem Blauen Engel

Ein Wohnzimmer ohne Polstermöbel - unvorstellbar. Manche Polstermöbel können wegen ihrer großen Oberfläche und ihrer langen Lebensdauer eine wesentliche Quelle für Schadstoffe in Innenräumen sein. Schadstoffe, die die Gesundheit und Umwelt belasten können, stammen in aller Regel aus Klebern, Polstermaterialien, Bezugstextilien oder dem Leder. Der Blaue Engel für emissionsarme Polstermöbel signalisiert, dass das Möbelstück von der Produktion an über die gesamte Nutzungsdauer und bis hin zur Verwertung und Entsorgung geringere Umwelt- und Gesundheitsbelastungen verursacht als vergleichbare Produkte ohne das Umweltzeichen.

Wenn Sie auch etwas für die Umwelt tun möchten – achten Sie, bei Ihren Einkäufen auf den „Blauen Engel“!